Ausflüge und Umgebung

Gardaland & Sealife

Der größte Vergnügungspark Italiens. Ein magischer Ort, an dem jeder wieder ein kleines Kind wird.

Weinkellerei Familie Zeni

Eine Reise in die Welt des Weins und seiner Geschichte bieten das Weinmuseum und die daran anschließende Enothek. Pfropfmethoden und Reberziehungssysteme erzählen von der Evolution und der Entwicklung der Weinherstellung.

Uferpromenade

Lazise – Bardolino – Garda; ein 6 Kilometer langer Spazierweg an der Promenade, inmitten einer einzigartigen Natur. Hier trifft man auf eine vielfältige mediterrane Vegetation und eine artenreiche Fauna. Natur und Kultur gehen am Gardasee Hand in Hand und bilden eine harmonische Einheit.
An Bars und Kiosken herrscht kein Mangel.

Museum für Olivenöl

Die Ausstellung beleuchtet ein Handwerk, mit dem die Bewohner der Gardasee-Region über ein Jahrtausend hinweg fast unverändert eines der wichtigsten Lebensmittel und Handelsgüter im mediterranen Raum herstellte.

Kirche von San Nicolò und San Severo

Die Pfarrkirche San Nicolò befindet sich im historischen Zentrum von Bardolino.
Die romanische Kirche San Severo ist mit ihren kürzlich restaurierten Fresken einen Besuch wert.

Punta San Vigilio

San Vigilio gilt als einer der schönsten Flecken am Gardasee – mit Sicherheit ist er einer der markantesten. Die Landzunge zwischen Garda und Torri del Benaco gilt mit ihrem kleinen Hafen und der Kirche aus dem 13.Jahrhundert, der Villa und der angrenzenden Locanda di S.Vigilio als landschaftliches Gesamtkunstwerk.

Strand Baia delle Sirene

Die kostenpflichtige Strand am Nordufer von Punta San Vigilio. bietet neben einer der schönsten Badestellen am See auch wundervolle natürliche Schattenplätze undLiegestühle an.

Il Vittoriale degli Italiani

Was übersetzt großspurig Siegesdenkmal heißt, ist nichts anderes als ein ganz persönliches Andenken an den Dichter und Exzentriker Gabriele d’Annunzio. Neben seiner mit Kitsch und Kunst beladenen Villa, kann man dort den kunstvoll angelegten Terrassengarten, ein Mausoleum und einige Kriegsversatzstücke besichtigen.

Giardino Botanico „Heller“

Wunderschöner botanischer Garten oberhalb des Sees, in dem tausende tropischer, mediterraner und alpenländischer Pflanzen wachsen. Dieses Pflanzenparadies ist seit 1988 im Besitz des Wiener Künstlers André Heller.

Parco Giardino Sigurtà und Borghetto

Parco Sigurtà ist eine der schönsten Parkanlagen Italiens und erstreckt sich entlang des Flusses Mincio nahe des romantischen Örtchens Valeggio, und damit nur wenige Kilometer südlich des Gardasees.

Sie wurde vom Grafen Carlo Sigurtà in vierzigjähriger Arbeit angelegt und ist  für Besucher zugänglich.

Borghetto, ein Stadtteil von Valeggio sul Mincio, ist ein kleiner romantischer Ort, an dem man den Mincio in seiner ganzen Farben- und Wasservielfalt bewundern kann

Einsiedelei der Kamaldulenser von Bardolino

Die Einsiedelei, mit seinem herrlichen Blick auf den See, ist ein Ort des Friedens, der Stille und der Einkehr. Die hier lebendenden  Benediktinermönchen verbringen die Tage mit Gebet und Arbeit. Im Pförtnerhaus befindet sich in kleiner Laden, der typische Produkte der Antiken Apotheke der Kamaldulensermönche und andere, von der Brüdergemeinschaft hergestellten Produkte verkauft